GEMEINSAM für Fairness, Respekt und Toleranz

Freiwillige Selbstverpflichtung

Erstmals wurde die freiwillige Selbstverpflichtung anlässlich des Sprint-Triathlons beim SC Egloffstein am 29. August 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt. Über 60 Sportler und Sportinteressierte verpflichteten sich während der Veranstaltung zu Fairness, Respekt und Toleranz im Sport. Mittlerweile haben über 600 Sportlerinnen und Sportler sowie Sportinteressierte die freiwillige Selbstverpflichtung unterschrieben, so zum Beispiel ganz aktuell anlässlich des Dreikönigsturniers der Vereinigten Raiffeisenbanken in Gräfenberg am 6. Januar 2013 Mitglieder des 1. FC Nürnberg: Marék Mintal, Dieter Nüssing und Albert Üblacker (Spielleitung U23 / Organisation Nachwuchsleistungszentrum des 1. FCN). Die FCN-Amateure gewannen erneut das Dreikönigsturnier der Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg.

Unterzeichnung

Marék Mintal beim Dreikönigsturnier 2013 in Gräfenberg. Die FCN-Amateure gewannen das Endspiel mit 2:1 gegen Quelle Fürth, auch ohne Markék Mintal.

Die Selbstverpflichtung entstand in Zusammenarbeit mit Eichenkreuz Nürnberg. Zu den Unterzeichnern gehören u. a. der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes und Vizepräsident des IOC Herr Dr. Thomas Bach sowie der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes Herr Dr. Theo Zwanziger.

Unterzeichnung

Bild: Herr Dr. Thomas Bach unterzeichnet in Berlin auf der Tagung „Sport und Politik verein(t) für Toleranz, Respekt und Menschenwürde“ am 18. Januar 2011 die freiwillige Selbstverpflichtung.

Gespräch

Bild: Herr Dr. Theo Zwanziger während der Tagung „Sport und Politik verein(t) für Toleranz, Respekt und Menschenwürde“ im Gespräch mit Ludwig K. Haas von der Interessengemeinschaft Fairness, Respekt und Toleranz im Sport.

Gespräch

Bild: Bayerischer Fußball-Verband
Gespräch mit dem Präsidenten des Bayerischen Fußball-Verbandes am 11.05.2011 mit Unterzeichnung der freiwilligen Selbstverpflichtung. Auch der BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher und Mittelfrankens Bezirksvorsitzender Uwe Kunstmann unterschrieben während des Gespräches die freiwillige Selbstverpflichtung. Weitere Informationen hierzu siehe: Kapitel Aktivitäten – „Rote Karte“ für Diskriminierung.
Auf dem Bild (v.l.n.r.) Herr Dr. Rainer Koch (BFV), Michael Friedrich (ASV Forth) und Ludwig K. Haas (FC Stöckach).

 

Selbstverpflichtung zum Ausdrucken:

Selbstverpflichtung.pdf
Selbstverpflichtung-Plakat.pdf

Bitte drucken Sie die Selbstverpflichtung aus und geben Sie diese bei einem der 9 mitwirkenden Vereine ab oder schicken Sie diese unterschrieben an:

Gräfenberger Sportbündnis - Interessengemeinschaft Fairness, Respekt und Toleranz im Sport
Herrn Ludwig K. Haas
Sonnenleite 11
91367 Weißenohe
E-Mail: ludwig.haas_weissenohe@t-online.de